Angebote zu "Best" (43 Treffer)

Remode - The music of Depeche Mode
€ 18.60 *
zzgl. € 4.95 Versand

REMODE ist eine der angesagtesten DEPECHE MODE-Tribute Bands in Deutschland. Wohl keine andere reicht so nah an die Power und Leidenschaft des Originals heran wie diese Band aus Bielefeld. REMODE weckt Emotionen, die man sonst nur auf einem Konzert von DEPECHE MODE erleben kann. Mit einer beeindruckenden Bühnenpräsenz, ausgecheckten Videopräsentationen und bestechender Authentizität bringt REMODE auch die kritischsten Stimmen zum Mitsingen. Von DEPECHE MODE erwartet die Fangemeinde viel, von einer Tribute Band ungleich mehr. Dieser Herausforderung stellt sich die Band ohne Kompromisse. Mit dem Konzept ?Das Original ist der Gral? und einem handgemachten Fundament aus Bass, Gitarre und Schlagzeug hat sich die Band eine treue und stets wachsende Fangemeinde erspielt. REMODE steht für DEPECHE MODE ? ohne Kompromisse!

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Mar 18, 2019
Zum Angebot
Remode - The music of Depeche Mode
€ 25.10 *
zzgl. € 4.95 Versand

REMODE ist eine der angesagtesten DEPECHE MODE-Tribute Bands in Deutschland. Wohl keine andere reicht so nah an die Power und Leidenschaft des Originals heran wie diese Band aus Bielefeld. REMODE weckt Emotionen, die man sonst nur auf einem Konzert von DEPECHE MODE erleben kann. Mit einer beeindruckenden Bühnenpräsenz, ausgecheckten Videopräsentationen und bestechender Authentizität bringt REMODE auch die kritischsten Stimmen zum Mitsingen. Von DEPECHE MODE erwartet die Fangemeinde viel, von einer Tribute Band ungleich mehr. Dieser Herausforderung stellt sich die Band ohne Kompromisse. Mit dem Konzept ?Das Original ist der Gral? und einem handgemachten Fundament aus Bass, Gitarre und Schlagzeug hat sich die Band eine treue und stets wachsende Fangemeinde erspielt. REMODE steht für DEPECHE MODE ? ohne Kompromisse!

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Mar 18, 2019
Zum Angebot
Folkshilfe
€ 25.00 *
zzgl. € 4.95 Versand

BAHÖ - folkshilfe sind längst kein Geheimtipp mehr in der deutschsprachigen Musiklandschaft und spätestens seit ihrem Ö3 Hit ?Mir laungts? ist ihr unverkennbarer Stil bis in die entlegensten Winkel in Österreich bekannt. Gekrönt wurde der Erfolgslauf 2018 mit dem Gewinn des Amadeus Music Award als Songwriter des Jahres. Seit 2017 sind sie immer wieder als Support mit LaBrassBanda durch ganz Deutschland auf Tour und heizen mit ihrer Musik bis nach Hamburg ein. Das Zusammenspiel zwischen Quetschnsynth, Gitarre und Schlagzeug schafft den unverkennbaren Sound von folkshilfe. Ihr fetter Bass ist der revolutionären Verbindung zwischen Quetschn und Synthesizer geschuldet. Ihre Musik kommt bestens ohne Szenezuschreibung zurecht und zieht, egal auf welcher Bühne, ein buntes Publikum in ihren Bann.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Mar 15, 2019
Zum Angebot
Robby Ballhause & Friends
€ 11.10 *
zzgl. € 10.00 Versand

In der Reihe ?...& Friends? stellt das Team Kultur der Region Hannover ausgewählte Musikerinnen und Musiker aus der Region Hannover vor und bittet sie, einen Konzertabend mit von ihnen ausgewählten Musikerkolleginnen und Kollegen zu gestalten. Die Ergebnisse sind auf keiner CD zu finden und haben das besondere Flair des Einmaligen. Der hannoversche Singer-/Songwriter Robby Ballhause hat musikalische Freunde aus unterschiedlichsten Stilrichtungen eingeladen. Allesamt sind einfühlsame, vielseitige Multiinstrumentalisten mit langjähriger Bühnenerfahrung. Damit ist das Fundament für eine Reise durch Folk, Country, Blues, Rock und Pop gelegt, die Robby Ballhause mit seinen Freunden zu einer Melange verarbeitet, die er ?Greengrass-Music? nennt: melodische, mühelos handgemachte Songs mit erfrischend unsentimentalen Texten, unter denen die rau dargebotenen Liebeslieder und lieblich erzählten Grobschlächtigkeiten ein prägnantes Markenzeichen des virtuosen Gitarrenbarden darstellen. Auf der Bühne stehen: Robby Ballhause (Gitarre & Gesang) Ecki Hüdepohl (Piano, Orgel, Akkordeon, Gesang) Christian Schulz (Gitarre, Mandoline, Gesang) Hilmar Kahl ( Bass, Gesang) Kristof Hinz (Schlagwerk)

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Mar 18, 2019
Zum Angebot
The National - I Am easy To Find 2019
€ 50.10 *
zzgl. € 4.95 Versand

The National werden von den Kritikern seit Anbeginn ihrer Karriere hochgelobt, allerdings stellte sich erst mit dem letzten Album ?Sleep Well Beast? der allumfassende Ruhm ein. Die Band um Sänger Matt Berninger sowie den zwei Brüderpaaren Aaron Dessner (Gitarre, Bass, Piano) & Bryce Dessner (Gitarre) sowie Scott Devendorf (Bass, Gitarre) & Bryan Devendorf (Drums) gewann beispielsweise im vergangenen Jahr einen Grammy in der Kategorie ?Best Alternative Music Album?. Seit der Veröffentlichung des siebten Studioalbums war die Band die meiste Zeit unterwegs ? Festival- und Arenen-Shows auf der ganzen Welt gehören seit einiger Zeit zu ihrer Tagesordnung. Auch der ehemalige US-Präsident Barack Obama outete sich öffentlich als Fan und nutzte sogar einen Song der Indie-Rocker in seiner Wahl-Kampagne. Das alles ist nicht verwunderlich, schaffte es die Band doch früh sich einen eigenen Sound im Kosmos des Indierocks zu erschaffen. Durch die persönlichen und emotionalen Texte von Berninger gepaart mit den hymnischen Instrumentalteilen der zwei Brüderpaare ließen The National sich stets von anderen Alternativebands abheben. Den wohlverdienten Urlaub nach dem endlosen Touren und dem gewaltigen Trubel um ihr Album ?Sleep Well Beast? haben sich The National allerdings nicht gegönnt: Zusammen mit dem Regisseur Mike Mills entstand im vergangenen Jahr ?I Am Easy To Find?, ein Kurzfilm mit Schauspielerin Alicia Vikander und, als wär dies nicht bereits ein ambitioniertes Ansinnen, auch ?I Am Easy To Find? ? ein neues Album von The National! Wenngleich beide Werke den selben Namen tragen, so sind sie laut Mills dennoch nur lose miteinander verbunden und funktionieren auch alleinstehend: ?Playfully hostile siblings that love to steal from each other?they share music and words and DNA and impulses and a vision about what it means to be human in 2019, but don?t necessarily need one another.? Auf dem Album, das am 17. Mai über das Langzeitlabel 4AD erscheinen wird, kombinieren The National ihre gewohnte Stärke und Talente mit neuen Herangehensweisen: Noch nie zuvor kollaborierte die Band mit so vielen unterschiedlichen MusikerInnen als auf dieser Platte und so lassen sich unter anderem die Stimmen von Sharon Van Etten, Mina Tindle, Kate Stables von This Is The Kit oder Lisa Hannigan entdecken; Streicher durchbrechen die galoppierenden Schlagzeugrhythmen und am Ende wird doch alles wieder von Matt Berningers tiefem Bariton zusammengehalten. Bleibt die Frage, ob die vielen Frauenstimmen aufgrund der Gender-Diskussion im Rockgeschäft ausgewählt wurden? ?Yes, there are a lot of women singing on this, but it wasnt because, ?Oh, lets have more womens voices??, so Sänger Berninger. ?It was more, ?Lets have more of a fabric of peoples identities.? It would have been better to have had other male singers, but my ego wouldnt let that happen.? Mitsamt der neuen Songs im Gepäck geht es 2019 auf eine umfassende Welttournee, die The National im November und Dezember für sechs weitere Termine zurück nach Deutschland führt. Bereits im Juli sind sie für ein ausverkauftes Gastspiel zudem in Hamburg sowie in Frankfurt auf der Bühne, wofür noch Karten erhältlich sind. Foto: Graham MacIndoe

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Mar 12, 2019
Zum Angebot
The National - I Am easy To Find 2019
€ 50.00 *
zzgl. € 4.95 Versand

The National werden von den Kritikern seit Anbeginn ihrer Karriere hochgelobt, allerdings stellte sich erst mit dem letzten Album ?Sleep Well Beast? der allumfassende Ruhm ein. Die Band um Sänger Matt Berninger sowie den zwei Brüderpaaren Aaron Dessner (Gitarre, Bass, Piano) & Bryce Dessner (Gitarre) sowie Scott Devendorf (Bass, Gitarre) & Bryan Devendorf (Drums) gewann beispielsweise im vergangenen Jahr einen Grammy in der Kategorie ?Best Alternative Music Album?. Seit der Veröffentlichung des siebten Studioalbums war die Band die meiste Zeit unterwegs ? Festival- und Arenen-Shows auf der ganzen Welt gehören seit einiger Zeit zu ihrer Tagesordnung. Auch der ehemalige US-Präsident Barack Obama outete sich öffentlich als Fan und nutzte sogar einen Song der Indie-Rocker in seiner Wahl-Kampagne. Das alles ist nicht verwunderlich, schaffte es die Band doch früh sich einen eigenen Sound im Kosmos des Indierocks zu erschaffen. Durch die persönlichen und emotionalen Texte von Berninger gepaart mit den hymnischen Instrumentalteilen der zwei Brüderpaare ließen The National sich stets von anderen Alternativebands abheben. Den wohlverdienten Urlaub nach dem endlosen Touren und dem gewaltigen Trubel um ihr Album ?Sleep Well Beast? haben sich The National allerdings nicht gegönnt: Zusammen mit dem Regisseur Mike Mills entstand im vergangenen Jahr ?I Am Easy To Find?, ein Kurzfilm mit Schauspielerin Alicia Vikander und, als wär dies nicht bereits ein ambitioniertes Ansinnen, auch ?I Am Easy To Find? ? ein neues Album von The National! Wenngleich beide Werke den selben Namen tragen, so sind sie laut Mills dennoch nur lose miteinander verbunden und funktionieren auch alleinstehend: ?Playfully hostile siblings that love to steal from each other?they share music and words and DNA and impulses and a vision about what it means to be human in 2019, but don?t necessarily need one another.? Auf dem Album, das am 17. Mai über das Langzeitlabel 4AD erscheinen wird, kombinieren The National ihre gewohnte Stärke und Talente mit neuen Herangehensweisen: Noch nie zuvor kollaborierte die Band mit so vielen unterschiedlichen MusikerInnen als auf dieser Platte und so lassen sich unter anderem die Stimmen von Sharon Van Etten, Mina Tindle, Kate Stables von This Is The Kit oder Lisa Hannigan entdecken; Streicher durchbrechen die galoppierenden Schlagzeugrhythmen und am Ende wird doch alles wieder von Matt Berningers tiefem Bariton zusammengehalten. Bleibt die Frage, ob die vielen Frauenstimmen aufgrund der Gender-Diskussion im Rockgeschäft ausgewählt wurden? ?Yes, there are a lot of women singing on this, but it wasnt because, ?Oh, lets have more womens voices??, so Sänger Berninger. ?It was more, ?Lets have more of a fabric of peoples identities.? It would have been better to have had other male singers, but my ego wouldnt let that happen.? Mitsamt der neuen Songs im Gepäck geht es 2019 auf eine umfassende Welttournee, die The National im November und Dezember für sechs weitere Termine zurück nach Deutschland führt. Bereits im Juli sind sie für ein ausverkauftes Gastspiel zudem in Hamburg sowie in Frankfurt auf der Bühne, wofür noch Karten erhältlich sind. Foto: Graham MacIndoe

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Mar 12, 2019
Zum Angebot
The National - I Am easy To Find 2019
€ 49.00 *
zzgl. € 4.95 Versand

The National werden von den Kritikern seit Anbeginn ihrer Karriere hochgelobt, allerdings stellte sich erst mit dem letzten Album ?Sleep Well Beast? der allumfassende Ruhm ein. Die Band um Sänger Matt Berninger sowie den zwei Brüderpaaren Aaron Dessner (Gitarre, Bass, Piano) & Bryce Dessner (Gitarre) sowie Scott Devendorf (Bass, Gitarre) & Bryan Devendorf (Drums) gewann beispielsweise im vergangenen Jahr einen Grammy in der Kategorie ?Best Alternative Music Album?. Seit der Veröffentlichung des siebten Studioalbums war die Band die meiste Zeit unterwegs ? Festival- und Arenen-Shows auf der ganzen Welt gehören seit einiger Zeit zu ihrer Tagesordnung. Auch der ehemalige US-Präsident Barack Obama outete sich öffentlich als Fan und nutzte sogar einen Song der Indie-Rocker in seiner Wahl-Kampagne. Das alles ist nicht verwunderlich, schaffte es die Band doch früh sich einen eigenen Sound im Kosmos des Indierocks zu erschaffen. Durch die persönlichen und emotionalen Texte von Berninger gepaart mit den hymnischen Instrumentalteilen der zwei Brüderpaare ließen The National sich stets von anderen Alternativebands abheben. Den wohlverdienten Urlaub nach dem endlosen Touren und dem gewaltigen Trubel um ihr Album ?Sleep Well Beast? haben sich The National allerdings nicht gegönnt: Zusammen mit dem Regisseur Mike Mills entstand im vergangenen Jahr ?I Am Easy To Find?, ein Kurzfilm mit Schauspielerin Alicia Vikander und, als wär dies nicht bereits ein ambitioniertes Ansinnen, auch ?I Am Easy To Find? ? ein neues Album von The National! Wenngleich beide Werke den selben Namen tragen, so sind sie laut Mills dennoch nur lose miteinander verbunden und funktionieren auch alleinstehend: ?Playfully hostile siblings that love to steal from each other?they share music and words and DNA and impulses and a vision about what it means to be human in 2019, but don?t necessarily need one another.? Auf dem Album, das am 17. Mai über das Langzeitlabel 4AD erscheinen wird, kombinieren The National ihre gewohnte Stärke und Talente mit neuen Herangehensweisen: Noch nie zuvor kollaborierte die Band mit so vielen unterschiedlichen MusikerInnen als auf dieser Platte und so lassen sich unter anderem die Stimmen von Sharon Van Etten, Mina Tindle, Kate Stables von This Is The Kit oder Lisa Hannigan entdecken; Streicher durchbrechen die galoppierenden Schlagzeugrhythmen und am Ende wird doch alles wieder von Matt Berningers tiefem Bariton zusammengehalten. Bleibt die Frage, ob die vielen Frauenstimmen aufgrund der Gender-Diskussion im Rockgeschäft ausgewählt wurden? ?Yes, there are a lot of women singing on this, but it wasnt because, ?Oh, lets have more womens voices??, so Sänger Berninger. ?It was more, ?Lets have more of a fabric of peoples identities.? It would have been better to have had other male singers, but my ego wouldnt let that happen.? Mitsamt der neuen Songs im Gepäck geht es 2019 auf eine umfassende Welttournee, die The National im November und Dezember für sechs weitere Termine zurück nach Deutschland führt. Bereits im Juli sind sie für ein ausverkauftes Gastspiel zudem in Hamburg sowie in Frankfurt auf der Bühne, wofür noch Karten erhältlich sind. Foto: Graham MacIndoe

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Mar 12, 2019
Zum Angebot
The National - I Am easy To Find 2019
€ 54.10 *
zzgl. € 4.95 Versand

The National werden von den Kritikern seit Anbeginn ihrer Karriere hochgelobt, allerdings stellte sich erst mit dem letzten Album ?Sleep Well Beast? der allumfassende Ruhm ein. Die Band um Sänger Matt Berninger sowie den zwei Brüderpaaren Aaron Dessner (Gitarre, Bass, Piano) & Bryce Dessner (Gitarre) sowie Scott Devendorf (Bass, Gitarre) & Bryan Devendorf (Drums) gewann beispielsweise im vergangenen Jahr einen Grammy in der Kategorie ?Best Alternative Music Album?. Seit der Veröffentlichung des siebten Studioalbums war die Band die meiste Zeit unterwegs ? Festival- und Arenen-Shows auf der ganzen Welt gehören seit einiger Zeit zu ihrer Tagesordnung. Auch der ehemalige US-Präsident Barack Obama outete sich öffentlich als Fan und nutzte sogar einen Song der Indie-Rocker in seiner Wahl-Kampagne. Das alles ist nicht verwunderlich, schaffte es die Band doch früh sich einen eigenen Sound im Kosmos des Indierocks zu erschaffen. Durch die persönlichen und emotionalen Texte von Berninger gepaart mit den hymnischen Instrumentalteilen der zwei Brüderpaare ließen The National sich stets von anderen Alternativebands abheben. Den wohlverdienten Urlaub nach dem endlosen Touren und dem gewaltigen Trubel um ihr Album ?Sleep Well Beast? haben sich The National allerdings nicht gegönnt: Zusammen mit dem Regisseur Mike Mills entstand im vergangenen Jahr ?I Am Easy To Find?, ein Kurzfilm mit Schauspielerin Alicia Vikander und, als wär dies nicht bereits ein ambitioniertes Ansinnen, auch ?I Am Easy To Find? ? ein neues Album von The National! Wenngleich beide Werke den selben Namen tragen, so sind sie laut Mills dennoch nur lose miteinander verbunden und funktionieren auch alleinstehend: ?Playfully hostile siblings that love to steal from each other?they share music and words and DNA and impulses and a vision about what it means to be human in 2019, but don?t necessarily need one another.? Auf dem Album, das am 17. Mai über das Langzeitlabel 4AD erscheinen wird, kombinieren The National ihre gewohnte Stärke und Talente mit neuen Herangehensweisen: Noch nie zuvor kollaborierte die Band mit so vielen unterschiedlichen MusikerInnen als auf dieser Platte und so lassen sich unter anderem die Stimmen von Sharon Van Etten, Mina Tindle, Kate Stables von This Is The Kit oder Lisa Hannigan entdecken; Streicher durchbrechen die galoppierenden Schlagzeugrhythmen und am Ende wird doch alles wieder von Matt Berningers tiefem Bariton zusammengehalten. Bleibt die Frage, ob die vielen Frauenstimmen aufgrund der Gender-Diskussion im Rockgeschäft ausgewählt wurden? ?Yes, there are a lot of women singing on this, but it wasnt because, ?Oh, lets have more womens voices??, so Sänger Berninger. ?It was more, ?Lets have more of a fabric of peoples identities.? It would have been better to have had other male singers, but my ego wouldnt let that happen.? Mitsamt der neuen Songs im Gepäck geht es 2019 auf eine umfassende Welttournee, die The National im November und Dezember für sechs weitere Termine zurück nach Deutschland führt. Bereits im Juli sind sie für ein ausverkauftes Gastspiel zudem in Hamburg sowie in Frankfurt auf der Bühne, wofür noch Karten erhältlich sind. Foto: Graham MacIndoe

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Mar 12, 2019
Zum Angebot
The National - I Am easy To Find 2019
€ 53.10 *
zzgl. € 4.95 Versand

The National werden von den Kritikern seit Anbeginn ihrer Karriere hochgelobt, allerdings stellte sich erst mit dem letzten Album ?Sleep Well Beast? der allumfassende Ruhm ein. Die Band um Sänger Matt Berninger sowie den zwei Brüderpaaren Aaron Dessner (Gitarre, Bass, Piano) & Bryce Dessner (Gitarre) sowie Scott Devendorf (Bass, Gitarre) & Bryan Devendorf (Drums) gewann beispielsweise im vergangenen Jahr einen Grammy in der Kategorie ?Best Alternative Music Album?. Seit der Veröffentlichung des siebten Studioalbums war die Band die meiste Zeit unterwegs ? Festival- und Arenen-Shows auf der ganzen Welt gehören seit einiger Zeit zu ihrer Tagesordnung. Auch der ehemalige US-Präsident Barack Obama outete sich öffentlich als Fan und nutzte sogar einen Song der Indie-Rocker in seiner Wahl-Kampagne. Das alles ist nicht verwunderlich, schaffte es die Band doch früh sich einen eigenen Sound im Kosmos des Indierocks zu erschaffen. Durch die persönlichen und emotionalen Texte von Berninger gepaart mit den hymnischen Instrumentalteilen der zwei Brüderpaare ließen The National sich stets von anderen Alternativebands abheben. Den wohlverdienten Urlaub nach dem endlosen Touren und dem gewaltigen Trubel um ihr Album ?Sleep Well Beast? haben sich The National allerdings nicht gegönnt: Zusammen mit dem Regisseur Mike Mills entstand im vergangenen Jahr ?I Am Easy To Find?, ein Kurzfilm mit Schauspielerin Alicia Vikander und, als wär dies nicht bereits ein ambitioniertes Ansinnen, auch ?I Am Easy To Find? ? ein neues Album von The National! Wenngleich beide Werke den selben Namen tragen, so sind sie laut Mills dennoch nur lose miteinander verbunden und funktionieren auch alleinstehend: ?Playfully hostile siblings that love to steal from each other?they share music and words and DNA and impulses and a vision about what it means to be human in 2019, but don?t necessarily need one another.? Auf dem Album, das am 17. Mai über das Langzeitlabel 4AD erscheinen wird, kombinieren The National ihre gewohnte Stärke und Talente mit neuen Herangehensweisen: Noch nie zuvor kollaborierte die Band mit so vielen unterschiedlichen MusikerInnen als auf dieser Platte und so lassen sich unter anderem die Stimmen von Sharon Van Etten, Mina Tindle, Kate Stables von This Is The Kit oder Lisa Hannigan entdecken; Streicher durchbrechen die galoppierenden Schlagzeugrhythmen und am Ende wird doch alles wieder von Matt Berningers tiefem Bariton zusammengehalten. Bleibt die Frage, ob die vielen Frauenstimmen aufgrund der Gender-Diskussion im Rockgeschäft ausgewählt wurden? ?Yes, there are a lot of women singing on this, but it wasnt because, ?Oh, lets have more womens voices??, so Sänger Berninger. ?It was more, ?Lets have more of a fabric of peoples identities.? It would have been better to have had other male singers, but my ego wouldnt let that happen.? Mitsamt der neuen Songs im Gepäck geht es 2019 auf eine umfassende Welttournee, die The National im November und Dezember für sechs weitere Termine zurück nach Deutschland führt. Bereits im Juli sind sie für ein ausverkauftes Gastspiel zudem in Hamburg sowie in Frankfurt auf der Bühne, wofür noch Karten erhältlich sind. Foto: Graham MacIndoe

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Mar 12, 2019
Zum Angebot
The National - I Am easy To Find 2019
€ 53.10 *
zzgl. € 4.95 Versand

The National werden von den Kritikern seit Anbeginn ihrer Karriere hochgelobt, allerdings stellte sich erst mit dem letzten Album ?Sleep Well Beast? der allumfassende Ruhm ein. Die Band um Sänger Matt Berninger sowie den zwei Brüderpaaren Aaron Dessner (Gitarre, Bass, Piano) & Bryce Dessner (Gitarre) sowie Scott Devendorf (Bass, Gitarre) & Bryan Devendorf (Drums) gewann beispielsweise im vergangenen Jahr einen Grammy in der Kategorie ?Best Alternative Music Album?. Seit der Veröffentlichung des siebten Studioalbums war die Band die meiste Zeit unterwegs ? Festival- und Arenen-Shows auf der ganzen Welt gehören seit einiger Zeit zu ihrer Tagesordnung. Auch der ehemalige US-Präsident Barack Obama outete sich öffentlich als Fan und nutzte sogar einen Song der Indie-Rocker in seiner Wahl-Kampagne. Das alles ist nicht verwunderlich, schaffte es die Band doch früh sich einen eigenen Sound im Kosmos des Indierocks zu erschaffen. Durch die persönlichen und emotionalen Texte von Berninger gepaart mit den hymnischen Instrumentalteilen der zwei Brüderpaare ließen The National sich stets von anderen Alternativebands abheben. Den wohlverdienten Urlaub nach dem endlosen Touren und dem gewaltigen Trubel um ihr Album ?Sleep Well Beast? haben sich The National allerdings nicht gegönnt: Zusammen mit dem Regisseur Mike Mills entstand im vergangenen Jahr ?I Am Easy To Find?, ein Kurzfilm mit Schauspielerin Alicia Vikander und, als wär dies nicht bereits ein ambitioniertes Ansinnen, auch ?I Am Easy To Find? ? ein neues Album von The National! Wenngleich beide Werke den selben Namen tragen, so sind sie laut Mills dennoch nur lose miteinander verbunden und funktionieren auch alleinstehend: ?Playfully hostile siblings that love to steal from each other?they share music and words and DNA and impulses and a vision about what it means to be human in 2019, but don?t necessarily need one another.? Auf dem Album, das am 17. Mai über das Langzeitlabel 4AD erscheinen wird, kombinieren The National ihre gewohnte Stärke und Talente mit neuen Herangehensweisen: Noch nie zuvor kollaborierte die Band mit so vielen unterschiedlichen MusikerInnen als auf dieser Platte und so lassen sich unter anderem die Stimmen von Sharon Van Etten, Mina Tindle, Kate Stables von This Is The Kit oder Lisa Hannigan entdecken; Streicher durchbrechen die galoppierenden Schlagzeugrhythmen und am Ende wird doch alles wieder von Matt Berningers tiefem Bariton zusammengehalten. Bleibt die Frage, ob die vielen Frauenstimmen aufgrund der Gender-Diskussion im Rockgeschäft ausgewählt wurden? ?Yes, there are a lot of women singing on this, but it wasnt because, ?Oh, lets have more womens voices??, so Sänger Berninger. ?It was more, ?Lets have more of a fabric of peoples identities.? It would have been better to have had other male singers, but my ego wouldnt let that happen.? Mitsamt der neuen Songs im Gepäck geht es 2019 auf eine umfassende Welttournee, die The National im November und Dezember für sechs weitere Termine zurück nach Deutschland führt. Bereits im Juli sind sie für ein ausverkauftes Gastspiel zudem in Hamburg sowie in Frankfurt auf der Bühne, wofür noch Karten erhältlich sind. Foto: Graham MacIndoe

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Mar 12, 2019
Zum Angebot