Angebote zu "Alternative" (402 Treffer)

Kategorien

Shops

Listen to This , Hörbuch, Digital, 1, 871min
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

In Listen to This, Alex Ross, the music critic for The New Yorker, looks both backward and forward in time, capturing essential figures and ideas in classical-music history, as well as giving an alternative view of recent pop music that emphasizes the power of the individual musical voice in whatever genre. Ross combines a selection of his New Yorker essays with new material that will serve as an introduction to some basic classical-music concepts and figures and will give an alternative view of recent pop music. It will demonstrate the essential equality of great musical creators in whatever genre. It begins with 'Listen to This', his most famous New Yorker essay, an autobiographical account of his early passion for classical music and belated discovery of pop music in college. It sets forth the themes of the book as a whole: how classical music can become a vital part of wider contemporary culture, how it can survive and even prosper in the face of proclamations of its decline. There follows a new essay tracing the history of the chaconne, a dance form based on a descending bass line, which originated as an erotic Afro-Caribbean dance in the 16th century, then migrated to Europe and inspired such Baroque masterpieces as Bach's Chaconne in D minor, and later found echoes in the bass lines both of 20th-century classical masterpieces and African-American blues. Led Zeppelin's 'Dazed and Confused' and Bob Dylan's 'Simple Twist of Fate', among other songs, extend the principle. This chapter develops, in a less personal way, the themes of 'Listen to This', and serves as a kind of whirlwind tour of five centuries of music history. Third in the introductory section is 'The Record Effect', an account of technology's impact on pop and classical music. 1. Language: English. Narrator: Alex Ross. Audio sample: http://samples.audible.de/bk/hcuk/000680/bk_hcuk_000680_sample.mp3. Digital audiobook in aax.

Anbieter: Audible
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot
Unknown Pleasures: Inside Joy Division , Hörbuc...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Joy Division changed the face of music. Godfathers of alternative rock, they reinvented music in the post-punk era, creating a new sound - dark, hypnotic, and intense - that would influence U2, Morrissey, R.E.M., Radiohead, and numerous others. The story is now legendary: In 1980, on the heels of their groundbreaking debut, Unknown Pleasures, and on the eve of their first U.S. tour, the band was rent asunder by the tragic death of their enigmatic lead singer, Ian Curtis. Yet in the mere three years they were together, Joy Division produced two landmark albums and a handful of singles - including the iconic anthem "Love Will Tear Us Apart" - that continue to have a powerful resonance. Now, for the first time, their story is told by one of their own. In Unknown Pleasures, founding member and bass player Peter Hook recounts how four young men from Manchester and Salisbury, with makeshift instruments and a broken-down van, rose from the punk scene to create a haunting, atmospheric music that would define a generation. Peter talks with eye-opening candor and reflection about the suicide of Ian Curtis; the band's friendships and fallouts; the evolution of their sound and image; and the larger-than-life characters who formed a vital part of the Joy Division legend, including Factory Records founder Tony Wilson and producer Martin Hannett. Told with surprising humor and vivid detail, Unknown Pleasures is the book Joy Division fans have awaited for decades. 1. Language: English. Narrator: Peter Hook. Audio sample: http://samples.audible.de/bk/harp/003297/bk_harp_003297_sample.mp3. Digital audiobook in aax.

Anbieter: Audible
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot
Mini Rock Band Guide: How to Start, Run, and Gr...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

About the expert: Matt Brunson is a vocalist, songwriter, and multi-instrumentalist specializing in guitar and bass. He has been playing music professionally for seven years and has been part of six different bands, ranging in style from indie folk to pop punk and alternative rock. He is a firm believer that good music comes from originality and staying true to yourself, not from having the most expensive gear or being signed to a major label.When he isn’t songwriting or practicing for a gig, you can find him poring over the latest gear reviews, daydreaming of that perfect new guitar, gaming, or playing with his cats.About the book: If you love music and have played an instrument for any length of time, chances are that you’ve thought about playing in a band. Life in a band can be a great adventure, but it’s not always obvious how to get from playing by yourself to rocking out with a group. Luckily, we’re here to help.Being in a band isn’t all show time and success - there’s a lot of hard work involved before you’re ever ready to step on a stage, but we’ll give you step-by-step advice on everything - from forming a band and practicing to songwriting and gear maintenance. Every band’s journey is unique, but there are fundamental things you can do to help move toward your dream. Each chapter draws on the author’s experience from seven years of band life with six completely different groups, so you get the knowledge of professional musicians without the same bumps and bruises they got along the way. 1. Language: English. Narrator: Derek Daisey. Audio sample: http://samples.audible.de/bk/acx0/218698/bk_acx0_218698_sample.mp3. Digital audiobook in aax.

Anbieter: Audible
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot
PIXIES - Summer in the City 2020
54,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Pixies veröffentlichten im Herbst dieses Jahres ihr neues und achtes Studioalbum und starteten zeitgleich mit dem europäischen Teil ihrer Welttournee, die die wegweisenden Indie-Rocker im Oktober auch nach Berlin,Köln und München führte. Mainz steht im nächsten Jahr fest in ihrem Konzertkalender. Von den Pixies ist man gewohnt, dass sie keine fertige Setlist dabei haben, sondern Black Francis (Gesang, Gitarre), Joey Santiago (Gitarre), Paz Lenchantin (Bass) und David Lovering (Drums) bereiten bei ihren Proben rund 90 Songs aus allen Phasen der Bandgeschichte vor.Jeder Auftritt soll anders werden als alle anderen, die Abfolge und Auswahl der Stücke erfolgt ganz spontan während der Konzerte. Dabei wird Frontman Black Francis dem Mischer, dem Lichtmenschen und den Mitgliedern jeweils kurzfristig vorgeben, welcher Song als nächstes gespielt wird. Zudem legt die Band Pixies keine großen Wert auf viele Worte zwischen den Stücken und konzentriert sich viel mehr auf ihre elektrisierende Musik, dann steht einem großartigen Konzert nichts mehr im Weg.Das Quartett greift auf ein großes und vielfältiges Repertoire zurück: Seit der ersten Phase in den späten 80er sind die Pixies eine der einflussreichsten Bands überhaupt und die Liste der Musikerinnen und Musiker, die sich auf sie berufen, ist lang. Sie haben den Weg für Grunge (Nirvana und Pearl Jam waren Fans) genauso geebnet wie für hymnische Sounds (Radiohead beziehen sich heute noch darauf) oder vielfältigen Indie-Rock zwischen TV On The Radio und Weezer. Der starke dynamische Wechsel, der so ausgeprägt erst mit ihnen im Rock Einzug hielt, ist ihr Markenzeichen, das auch das konzertante Erlebnis prägt.Zuletzt arbeiteten sie diesen Winter, nach ihrer Reunion im Jahr 2004, mit dem Produzenten Tom Dalgety an der neuen Platte. Ihre stärksten Momente aber, haben die Pixies auf der Bühne. Es ist immer wieder bemerkenswert und besonders erfreulich, dass viele internationale und nationale Künstler ihren Weg nach Mainz finden. Dabei passen auch die Pixies aus den Vereinigten Staaten bestens auf die Zitadelle,um Jung und Alt mit ihrem Indie-Rock zu begeistern, so Mariann Grosse, Kulturdezernentin der Landeshauptstadt Mainz.Tickets:Der Vorverkauf beginnt offiziell am Freitag, den 15. November 2019, um 10 Uhr. Tickets sind unter www.summerinthecity-mainz.de und an ausgewählten VVKStellen / CTS Eventim erhältlich. Alle Infos zur Open Air-Konzertreihe Summer in the City Mainz gibt es unter www.summerinthecity-mainz.de und www.facebook.com/SummerintheCityMainzHintergrundinformationen zu Pixies: (Wikipedia)Die Pixies wurden 1986 gegründet, nachdem sich Black Francis und Joey Santiago an der University of Massachusetts in Boston kennengelernt und beschlossen hatten, eine Band zu gründen. Durch eine Annonce (gesucht war ein Bassist, der sowohl auf die Hardcore-Punk-Band Hu¨sker Du¨ als auch auf die Folk-Gruppe Peter, Paul and Mary stehen sollte) schlossen sich die Bassistin Kim Deal und der Drummer Dave Lovering an. Während eines Konzertes im Vorprogramm der Throwing Muses fielen sie ihrem späteren Manager GarySmith auf, der mit ihnen ein Demo-Band mit siebzehn Stücken produzierte (The Purple Tape). Dieses Demo-Band geriet auch in die Hände der Plattenfirma 4AD, die sie daraufhin unter Vertrag nahm. Aus acht Stücken des Demos entstand 1987 die erste Veröffentlichung der Pixies, die EP Come On Pilgrim.Im Jahre 1988 entstand schließlich das erste Album der Band, Surfer Rosa, produziert von Steve Albini. Surfer Rosa enthält den heute sicherlich berühmtesten Song der Band, Where Is My Mind?, und gilt rückblickend als eine der wichtigsten Rockplatten der 1980er. Beide Alben wurden bei späteren Veröffentlichungen auf einer CD zusammengefasst.1989 erschien das Album Doolittle, welches einen weniger rohen Sound aufwies als der Vorgänger und einen relativ großen kommerziellen Erfolg hatte. Mit den darauf enthaltenen Singles Here Comes Your Man und Monkey Gone to Heaven erzielte die Band ihre ersten Top-10-Hits in Großbritannien. Nach Doolittle begannen jedoch auch vermehrte Solo-Aktivitäten der Bandmitglieder: Black Francis spielte Solokonzerte, und Kim Deal gru¨ndete mit Tanya Donelly von den Throwing Muses die Band The Breeders. Es entstanden vermehrt Konflikte durch den nun immer größer werdenden Einfluss von Francis auf das Songwriting.Er veröffentlichte einen Song für den Film Pump up the Volume, Wave of Mutilation (U.K. Surf), der auch auf dem Soundtrack enthalten ist. Das folgende Pixies-Album aus dem Jahr 1990, Bossanova, wurde komplett von Black Francis geschrieben. Die Konflikte in der Band wuchsen stetig, und nachdem 1991 Trompe Le Monde veröffentlicht worden war, machte die Band im Anschluss an eine aufreibende Tournee als Vorgruppe für U2 eine zeitlich unbegrenzte Pause, während der die jeweiligen Soloprojekte im Vordergrund stehen sollten. 1993 erklärte Black Francis dann ohne das Wissen der anderen Bandmitglieder in einem Interview das Ende der Pixies.Später sollte er wiederholt äußern, dass diese Entscheidung ein Fehler gewesen sei, da ausgerechnet zu dem Zeitpunkt, als die Pixies vorerst von der Bühne verschwanden, die Hochzeit des Grunge begann - also eines Musikstiles, für den die Pixies als ein wichtiger Wegbereiter gelten, von dessen Erfolg sie aber zunächst nicht profitieren konnten.Nach der Auflösung folgten noch vier Platten mit teilweise unveröffentlichten, jedoch nicht neu produzierten Songs. Trotz dieser geringen Anzahl an veröffentlichtem Material hatten die Pixies einen nachhaltigen Einfluss auf die Musikszene der damaligen Zeit. Die britische Musikzeitschrift NME hat das Pixies-Album Doolittle zum zweitbesten Album überhaupt gekürt. Black Francis spielte nach der Trennung solo als Frank Black und mit den Catholics. Kim Deal konzentrierte sich auf ihre beiden Bands Breeders und The Amps. David Lovering spielte eine kurze Zeit bei Cracker, wechselte dann aber das Metier und arbeitete als Zauberkünstler unter dem Namen The Scientific Phenomenalist. Joey Santiago produzierte Musik für Film und Fernsehen undspielte weiterhin in seiner Band The Martinis, die er mit seiner Frau Linda Mallari 1993 gründete.Im Jahre 2003 schlossen sich die Pixies wieder zusammen und begannen im April 2004 zu touren. Die US-Konzerte waren weitgehend ausverkauft, obwohl die Band seit zwölf Jahren keine Platte mehr veröffentlicht hatte. Außerdem traten sie im Sommer 2004 bei mehreren europäischen Festivals auf. Im Juni 2004 veröffentlichten die Pixies exklusiv über iTunes den Song Bam Thwok.Am 14. Juni 2013 gab die Band u¨ber ihre Facebook-Seite bekannt, dass Kim Deal die Pixies verlassen hat. Sie wurde zunächst durch Kim Shattuck vertreten, bevor Paz Lenchantin an ihre Stelle trat. Am 28. Juni 2013 erschien die Single Bagboy. Zwischen September 2013 und März 2014 veröffentlichte die Band neues Material auf den drei Platten EP1, EP2 und EP3. Die Tracks der drei EPs wurden im April 2014 auf dem Album IndieCindy gesammelt veröffentlicht. Zwei Jahre danach, am 6. Juli 2016, kündigten die Pixies über diverse soziale Medien das Erscheinen ihres nächsten Albums Head Carrier an. Dieses erschien am 30. September des gleichen Jahres. In einem Interview mit BBC Radio 6 Music grenzte Black Francis Head Carrier vonden letzten beiden Alben ab. Ihm zufolge habe es weniger Glätte als Trompe le Monde und Indie Cindy, sei einfacher gestrickt und habe wieder mehr von der Spritzigkeit ihrer ersten Alben wie Doolittle.Im Juni 2019 erschien der Song On Graveyard Hill als Vorbote zum im September desselben Jahres erscheinenden Album Beneath The Eyrie. Die Veröffentlichung wird von einem umfangreichen Podcast-Projekt begleitet. Über die gesamte Produktionszeit hatten die Bandmitglieder ein gesondertes Podcast-Studio, wo sie Eindrücke der Sessions wiedergaben.Die Pixies gelten als wegweisende Band für Grunge, Indie- und Alternative Rock. Viele Künstler, darunter David Bowie, Radiohead, PJ Harvey, U2, Nirvana, The Cardigans, The Strokes, TV on the Radio, Weezer, Spoon und Pavement, nannten die Band als wichtigen Einfluss oder äußerten ihre Bewunderung. KurtCobain verließ in London sogar eines seiner eigenen Konzerte früher, um einen Auftritt der Pixies in der Nähe nicht zu verpassen. In einem Interview mit dem Rolling Stone sagte er zudem, Smells Like Teen Spirit sei der Versuch gewesen, einen Pixies-Song zu schreiben.Es gibt zahlreiche Coverversionen der Pixies und Tributealben: So coverten etwa OK Go den Song Gigantic und Mogwai Gouge Away auf dem Album Dig for Fire, Papa Roach spielten auf ihrem 2002er Album Lovehatetragedy ebenfalls Gouge Away ein und auf David Bowies Album Heathen ist seine Version des SongsCactus zu hören. Placebo schlossen mehrere Auftritte ihrer 2003er Tour mit dem Pixies-Song Where Is My Mind? ab. Frank Black war beim letzten Konzert von Placebo in Paris dabei, und sie spielten zusammen Where Is My Mind?. Where Is My Mind? wurde von Regisseur David Fincher für die Endsequenz des Films Fight Club ausgewählt, wodurch der Song zehn Jahre nach seinem Erscheinen eine ungeahnte Popularität erlangte.Auch in der letzten Folge der 4400 wurde das Lied abschließend gespielt, ebenso wird der Song bei VeronicaMars (Staffel 2, Episode 2) angespielt. Im Film Knock Knock mit Keanu Reeves in der Hauptrolle läuft das Lied ebenfalls in der Endsequenz. In dem Film Unbreakable - Unzerbrechlich mit Bruce Willis ist der Song I´ve Been Tired von den Pixies zu hören, im Abspann des Films Dom Hemingway (mit Jude Law in der Hauptrolle) läuft der Song Debaser. Zur Fußball WM 2010 in Südafrika nutzte Visa Inc. den Pixies Song Isla de Encanta für ihren Werbespot.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot
Decline and Fall of Alternative Civilization , ...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

June McClunaghan, a luckless waitress and ex-flight attendant, ends up in Seattle in the early 1990s after a life of post-Joycean, Cubs-style defeat, and learns to play bass guitar at the height of that good ol’ coffee-swilling “Grunge Mania.” She loves coffee, hates grunge, so she and her friend Dedra Fatiuchka try to start a trashy garage band instead. No dice. But.......Dedra, a talented singer and computer geek who is disillusioned with the digital revolution, pranks together an impressively bogus press kit for the band and, in conspiracy with a studio-geek friend, her voice is overdubbed onto the dead tracks of a defunct band (that couldn’t pay their studio bill) and presto! A demo tape! No one the wiser, the whole shebang is sent to the offices of South By SouthWest in Austin, TX as a joke. SXSW, however, respond by offering the band - which doesn’t exist - a high profile showcase at the 1994 edition of the great, ballyhooed music conference. With the help of two guy friends, a guitarist and a drummer, they manage to slap together a functional combo and then embark to the big event only to lose their showcase by running afoul of one of the head festival honchos who pointedly yanks the rug from under them. But.......another disappointment in June’s doggedly optimistic life, they begin the long trek back to Seattle. When inclement weather forces them off the road, June gets caught in a flash flood incident that leaves her stranded and injured in the middle of nowhere. Rescued by a mysterious hot-rodder, she is thrust into yet another post-Joycean world with even more surreal elements. Here she begins to sense that this strange but benevolent character may actually be the fabled “Seattle Capper” himself - the unseen phantom responsible for a history of distributor cap thefts - and the same one who stole their cap in Arizona while the band was enroute to Austin. Decline and Fall of Alternative Civilization is literary fiction that ma 1. Language: English. Narrator: SPOT. Audio sample: http://samples.audible.de/bk/acx0/147205/bk_acx0_147205_sample.mp3. Digital audiobook in aax.

Anbieter: Audible
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot
Electronica
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Electronica includes a wide range of contemporary electronic music designed for a wide range of uses, including foreground listening, some forms of dancing, and background music for other activities, however, unlike electronic dance music, it is not specifically made for dancing. The term was first used in the United States in the early 1990s with regards to post-rave global-influenced electronic dance music. Genres such as techno, drum and bass, downtempo, and ambient are among those encompassed by the umbrella term, entering the American mainstream from "alternative" or "underground" venues during the late 1990s. Prior to the adoption of electronica for this purpose, terms such as electronic listening music, and intelligent dance music (IDM) were used. Allmusic categorises electronica as a top-level genre on their main page, where they state that electronica includes "dozens of stylistic fusions" ranging from danceable grooves to music for headphones and chillout areas. Electronica has grown to influence mainstream crossover recordings.

Anbieter: Dodax
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot
The Smiths
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Please note that the content of this book primarily consists of articles available from Wikipedia or other free sources online. The Smiths were an English rock band formed in Manchester in 1982. Based on the songwriting partnership of Morrissey (vocals) and Johnny Marr (guitar), the band also included Andy Rourke (bass) and Mike Joyce (drums). Critics have called them the most important alternative rock band to emerge from the British independent music scene of the 1980s, and the group has had a major influence on subsequent artists. Morrissey''s lovelorn tales of alienation found an audience amongst youth culture bored by the ubiquitous synthesizer-pop bands of the early 1980s, while Marr''s complex melodies helped return guitar-based music to popularity in Britain.

Anbieter: Dodax
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot
Pearl Jam
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

High Quality Content by WIKIPEDIA articles! Pearl Jam is an American rock band that formed in Seattle, Washington, in 1990. Since its inception, the band's line-up has included Eddie Vedder (lead vocals, guitar), Jeff Ament (bass guitar), Stone Gossard (rhythm guitar), and Mike McCready (lead guitar). The band's current drummer is Matt Cameron, formerly of Soundgarden, who has been with the band since 1998. Formed after the demise of Ament and Gossard's previous band Mother Love Bone, Pearl Jam broke into the mainstream with its debut album, Ten. One of the key bands of the grunge movement in the early 1990s, Pearl Jam was criticized early on most notably by Nirvana frontman Kurt Cobain as being a corporate cash-in on the alternative rock explosion. However, over the course of the band's career its members became noted for their refusal to adhere to traditional music industry practices, including refusing to make music videos and engaging in a much-publicized boycott of Ticketmaster.

Anbieter: Dodax
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot
Radical Connector
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

High Quality Content by WIKIPEDIA articles! Radical Connector is an album by German electronica group Mouse on Mars, released in 2004. Electronica includes a wide range of contemporary electronic music designed for a wide range of uses, including foreground listening, some forms of dancing, and background music for other activities, however, unlike electronic dance music, it is not specifically made for dancing. The term was first used in the United States in the early 1990s with regards to post-rave global-influenced electronic dance music. Genres such as techno, drum and bass, downtempo, and ambient are among those encompassed by the umbrella term, entering the American mainstream from "alternative" or "underground" venues during the late 1990s.

Anbieter: Dodax
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot