Angebote zu "Schöne" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Wincent Weiss - SOMMERSOUND-VS 2021
51,40 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Mit dem Ende März 2019 veröffentlichten zweiten Album ?Irgendwie Anders?setzt Wincent Weiss seine Erfolgsgeschichte ohne Unterbrechung fort. Das Albumschoss direkt auf Platz 2 der Deutschen Album-Charts, die Singles ?KaumErwarten? und der jüngst veröffentlichte Track ?Einmal im Leben? avanciertenzu Dauerbrennern in den Radiocharts und Playlisten. Und nicht nur das!In diesem Jahre wurde Wincent Weiss mit dem begehrten Medien- undPublikumspreis ?Goldene Henne? in der Kategorie ?Musik? ausgezeichnet. Nurein paar Tage später erhielt er den ?Goldene Kamera Digital Award?,ebenfalls in der Kategorie Musik. Sein Debut-Album ?Irgendwas Gegen DieStille? wurde für über 200.000 verkaufte Exemplare mit PLATIN ausgezeichnet,im Fru?hjahr begeisterte er das Publikum beim Song-Tauschkonzert ?Sing MeinenSong? auf VOX. Zigtausende Fans jubelten ihm im Frühjahr und Sommer auf denBühnen der Republik zu und erlebten einen perfekten Entertainer undgewachsenen Musik-Star!Auch das aktuelle ?Irgendwie anders? ist erneut gespickt mit Hits und Songs,die von Herzen kommen und den Fans aus den Herzen sprechen. Und jetzt in derLimited Deluxe-Edition des Albums auch zum großen Teil in Live-Mitschnitten zuerleben sind. Ebenso, wie die Hits seines Album-Debuts Irgendwas Gegen dieStille?, die natürlich auch nicht fehlen werden! Wincent Weiss pur. Getragendurch die einzigartige Stimmung während seiner Live-Shows.Mit Songs wie ?Musik Sein?, ?Feuerwerk? und ?Frische Luft? aus dem Debut-Album, das im April 2017 aus dem Stand auf Platz 3 der deutschen Chartseinstieg, auf 14 in Österreich und auf 4 in der Schweiz notierte. Mit ?An Wunder?oder ?Hier Mit Dir?, ?Pläne? und ?Kaum Erwarten?, den bekannten Hits aus demaktuellen Album. Allesamt vielfache Streaming- und YouTube-?Millionäre?, RadioundChart-Dauerbrenner.Wincent Weiss ist ?oben? angekommen. Ausgezeichnet mit dem ECHO, einemMTV Music Award, einem Radio Regenbogen Award, dem Audi Generation Awardund gleich zweifach mit dem Bayerischen Musiklöwen. Und bleibt doch immernoch nahbar und unprätentiös in seiner Persönlichkeit. Nachvollziehbar undeinnehmend in seinen Geschichten.Umarmt durch die Liebe seiner Fans. Über 150.000 ZuschauerInnen bei fu?nfeigenen Solo-Tourneen und noch einmal mehrere hunderttausend bei zahllosenOpen-Airs und Radiofestivals in den letzten drei Jahren. Über 600.000 Followerallein auf Instagram. Wincent Weiss bewegt. Ende 2018 im Rahmen einer USHighschool-Tour mit dem Goethe Institut, wo Schu?lerInnen mit den Texten seinerSongs ihren Deutschunterricht gestalteten. Oder als Botschafter der deutschen?Kindernothilfe e.V.?, die er in der Projektarbeit unterstützt. Unter anderem inPeru.Wincent Weiss hat sich in den vergangenen Jahren emanzipiert. Er ist reifergeworden, reflektierter. Ohne dabei aber seine Unbekümmertheit, seinen Witzund seine Energie zu verlieren.?Ich habe noch nie in meinem Leben so intensiv die Erfahrung gemacht, dassüberall da, wo du dich öffnest, du selbst bist, dich nicht verstellst? Überall da,wo du Liebe gibst, diese Liebe tausendfach zurückkommt. Das war und ist immernoch eine sehr krasse und schöne Erfahrung?.Spannend, sich jetzt schon auszumalen, wie sich das live auf den großen Bühnender Pop-Arenen anhören wird. Vor zigtausend Fans. Sicherlich wieder grandiosmusikalisch umgesetzt von Benni Freibott (Gitarre), Manuel Weber (Keyboard),Manfred Sauer (Bass) und Florian Kettler (Schlagzeug).Freuen wir uns also schon mal auf dieses musikalische ?Fest vor dem OsterFest?!Das ?Irgendwie Anders? Album hat gerade Gold Status erreicht!

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 23.10.2020
Zum Angebot
Niente
11,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Was waren das bloß für drei irre Jahre? Drei Jahre, an deren Anfang sich eine völlig unbekannte Band von Wien aus aufmachte, um ihre Botschaft von „Amore“ in die Welt zu tragen. Mit wenig mehr als ein paar abgefuckten Raulederjacken, einem schier endlosen Zigarettenvorrat und zwei Säcken voller Hits im Kofferraum. Der Rest war Chaos, Hysterie und Ekstase. Fast im Alleingang haben Wanda den Rock ’n‘ Roll im deutschsprachigen Raum gerettet – und dabei neue Superlative definiert. Wer hätte je damit gerechnet, dass sich im verschlafenen Wien fünfzehn Jahre nach Falco noch einmal eine solche Pop-Karriere starten ließe? Vermutlich nicht einmal Marco Michael Wanda (Gesang, Gitarre), Christian Immanuel Hummer (Keyboard), Manuel Christoph Poppe (Gitarre), Reinhold Weber (Bass) und Lukas Hasitschka (Schlagzeug) selbst. 2014 unterschrieben sie beim Wiener Indie Label Problembär Records. Die Erstauflage vom Debüt „Amore“ betrug optimistische 500 Stück. Von der Musik leben? Das schien bestenfalls schöne Rock ’n‘ Roll-Fantasy zu sein. Die Musiker taten daher das einzig Vernünftige – und kündigten ihre Jobs. „Bologna“, die dritte Single, explodiert. Während die Band im Kleinbus über deutsche Autobahnen gondelt, überholt sie ihr eigener Erfolg. Von Wien bis Berlin verzehren sich plötzlich alle nach „Amore“: In Österreich klettert die Platte bis auf Platz 2 und hält sich 106 Wochen lang in den Charts. Damit zählt sie zu den 25 meistverkauften Platten der österreichischen Hitparade seit 1973. Die optimistischen 500 Stück der Erstauflage werden innerhalb kürzester Zeit mehr als verhundertfacht: Gold. Platin. Doppelplatin. Der Nachfolger erscheint kaum ein Jahr später bei Universal und steht dem um nichts nach. „Bussi“ schießt mit den Singles „Bussi Baby“, „Meine beiden Schwestern“ und „1, 2, 3, 4“ an die Spitze der Charts. In Österreich hält sich das Album vier Wochen lang auf Platz 1. Auch in Deutschland und der Schweiz knackt es die Top 10. Die Feuilletons überschlagen sich mit Lob, es hagelt Auszeichnungen bei den Amadeus Austrian Music Awards. Unterdessen spielen sich Wanda fast ins Grab. Drei Mal quer durch Österreich, Deutschland und die Schweiz in immer größeren Hallen. Als Headliner der größten deutschen Festivals. Auf See mit der „Bussi Kreuzfahrt“ und im Fernsehen bei „Inas Nacht“. Am Ende steht Marco Michael Wanda fassungslos auf der Bühne der ausverkauften Wiener Stadthalle und schreit ins Publikum: „Vielen Dank für die letzten zwei Jahre. Und danke für die nächsten 20. Oida!!“ Die nächsten 20 Jahre beginnen jetzt. Die neue Platte heißt Niente. Darauf finden sich wieder Hits wie „Columbo“ oder „Lascia mi fare“. Aber es sind die brüchigen Zwischentöne, die tiefer schwingen als alles, was man bisher von dieser Band gehört hat. Erinnerungen an die Kindheit geistern durch die Lieder, der Traum von einer einfacheren Zeit. Sie hallen wider in „Das Ende der Kindheit“, „0043“ oder „Café Kreisky“. Und am Ende winkt der Sensenmann, sozusagen der sechste Wanda. Ihm gebührt das letzte Wort: „Ich sterbe.“ Es muss halt jeder einmal untergehen. Wanda aber legen jetzt erst richtig los. Weiter, weiter! Es geht um alles.

Anbieter: buecher
Stand: 23.10.2020
Zum Angebot
Niente
11,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Was waren das bloß für drei irre Jahre? Drei Jahre, an deren Anfang sich eine völlig unbekannte Band von Wien aus aufmachte, um ihre Botschaft von „Amore“ in die Welt zu tragen. Mit wenig mehr als ein paar abgefuckten Raulederjacken, einem schier endlosen Zigarettenvorrat und zwei Säcken voller Hits im Kofferraum. Der Rest war Chaos, Hysterie und Ekstase. Fast im Alleingang haben Wanda den Rock ’n‘ Roll im deutschsprachigen Raum gerettet – und dabei neue Superlative definiert. Wer hätte je damit gerechnet, dass sich im verschlafenen Wien fünfzehn Jahre nach Falco noch einmal eine solche Pop-Karriere starten ließe? Vermutlich nicht einmal Marco Michael Wanda (Gesang, Gitarre), Christian Immanuel Hummer (Keyboard), Manuel Christoph Poppe (Gitarre), Reinhold Weber (Bass) und Lukas Hasitschka (Schlagzeug) selbst. 2014 unterschrieben sie beim Wiener Indie Label Problembär Records. Die Erstauflage vom Debüt „Amore“ betrug optimistische 500 Stück. Von der Musik leben? Das schien bestenfalls schöne Rock ’n‘ Roll-Fantasy zu sein. Die Musiker taten daher das einzig Vernünftige – und kündigten ihre Jobs. „Bologna“, die dritte Single, explodiert. Während die Band im Kleinbus über deutsche Autobahnen gondelt, überholt sie ihr eigener Erfolg. Von Wien bis Berlin verzehren sich plötzlich alle nach „Amore“: In Österreich klettert die Platte bis auf Platz 2 und hält sich 106 Wochen lang in den Charts. Damit zählt sie zu den 25 meistverkauften Platten der österreichischen Hitparade seit 1973. Die optimistischen 500 Stück der Erstauflage werden innerhalb kürzester Zeit mehr als verhundertfacht: Gold. Platin. Doppelplatin. Der Nachfolger erscheint kaum ein Jahr später bei Universal und steht dem um nichts nach. „Bussi“ schießt mit den Singles „Bussi Baby“, „Meine beiden Schwestern“ und „1, 2, 3, 4“ an die Spitze der Charts. In Österreich hält sich das Album vier Wochen lang auf Platz 1. Auch in Deutschland und der Schweiz knackt es die Top 10. Die Feuilletons überschlagen sich mit Lob, es hagelt Auszeichnungen bei den Amadeus Austrian Music Awards. Unterdessen spielen sich Wanda fast ins Grab. Drei Mal quer durch Österreich, Deutschland und die Schweiz in immer größeren Hallen. Als Headliner der größten deutschen Festivals. Auf See mit der „Bussi Kreuzfahrt“ und im Fernsehen bei „Inas Nacht“. Am Ende steht Marco Michael Wanda fassungslos auf der Bühne der ausverkauften Wiener Stadthalle und schreit ins Publikum: „Vielen Dank für die letzten zwei Jahre. Und danke für die nächsten 20. Oida!!“ Die nächsten 20 Jahre beginnen jetzt. Die neue Platte heißt Niente. Darauf finden sich wieder Hits wie „Columbo“ oder „Lascia mi fare“. Aber es sind die brüchigen Zwischentöne, die tiefer schwingen als alles, was man bisher von dieser Band gehört hat. Erinnerungen an die Kindheit geistern durch die Lieder, der Traum von einer einfacheren Zeit. Sie hallen wider in „Das Ende der Kindheit“, „0043“ oder „Café Kreisky“. Und am Ende winkt der Sensenmann, sozusagen der sechste Wanda. Ihm gebührt das letzte Wort: „Ich sterbe.“ Es muss halt jeder einmal untergehen. Wanda aber legen jetzt erst richtig los. Weiter, weiter! Es geht um alles.

Anbieter: buecher
Stand: 23.10.2020
Zum Angebot
FRANZ SCHUBERT S CYCLE OF SONGS "DIE SCHÖNE MÜL...
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Franz Schubert wrote "Die schöne Müllerin" (The Beautiful Maid of the Mill) originally for high voice and piano. The love story of optimism, despair and tragedy between the miller s boy and the beautiful maid continues to fascinate and inspire composers, performers and music lovers today. This work presents an arrangement of Schubert s "Die schöne Müllerin" for Double Bass and Piano. Transcriptions and arrangements in the nineteenth century were largely intended to supplement an instrument s literature, and continued to be part of the instrument s literature in the twentieth century. Chapters 1 to 4 discuss the significance of presenting the richness and art of Schubert s musical setting of Wilhelm Müller s poems through this new medium: the double bass. Followed by a brief historical context of transcription and arrangement, songs of "Die schöne Müllerin" are analyzed and such aspects of the arrangement as transpositions, revoicings, articulations, dynamics and performance practices explained. The book closes with all 20 songs of Schubert's cycle arranged for Double Bass and Piano at the appendix.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.10.2020
Zum Angebot
Franz Schubert's Cycle Of Songs 'die Schöne Mül...
101,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Franz Schubert wrote 'Die schöne Müllerin' (The Beautiful Maid of the Mill) originally for high voice and piano. The love story of optimism, despair and tragedy between the miller's boy and the beautiful maid continues to fascinate and inspire composers, performers and music lovers today. This work presents an arrangement of Schubert's 'Die schöne Müllerin' for Double Bass and Piano. Transcriptions and arrangements in the nineteenth century were largely intended to supplement an instrument's literature, and continued to be part of the instrument's literature in the twentieth century. Chapters 1 to 4 discuss the significance of presenting the richness and art of Schubert's musical setting of Wilhelm Müller's poems through this new medium: the double bass. Followed by a brief historical context of transcription and arrangement, songs of 'Die schöne Müllerin' are analyzed and such aspects of the arrangement as transpositions, revoicings, articulations, dynamics and performance practices explained. The book closes with all 20 songs of Schubert's cycle arranged for Double Bass and Piano at the appendix.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 23.10.2020
Zum Angebot
Franz Schubert's Cycle Of Songs 'die Schöne Mül...
53,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Franz Schubert wrote 'Die schöne Müllerin' (The Beautiful Maid of the Mill) originally for high voice and piano. The love story of optimism, despair and tragedy between the miller's boy and the beautiful maid continues to fascinate and inspire composers, performers and music lovers today. This work presents an arrangement of Schubert's 'Die schöne Müllerin' for Double Bass and Piano. Transcriptions and arrangements in the nineteenth century were largely intended to supplement an instrument's literature, and continued to be part of the instrument's literature in the twentieth century. Chapters 1 to 4 discuss the significance of presenting the richness and art of Schubert's musical setting of Wilhelm Müller's poems through this new medium: the double bass. Followed by a brief historical context of transcription and arrangement, songs of 'Die schöne Müllerin' are analyzed and such aspects of the arrangement as transpositions, revoicings, articulations, dynamics and performance practices explained. The book closes with all 20 songs of Schubert's cycle arranged for Double Bass and Piano at the appendix.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 23.10.2020
Zum Angebot